Traumreise für Kinder – Zum Einschlafen, Träumen und stark sein

Stell dir vor, deine Matratze ist gar keine Matratze. Sondern ein fliegender Teppich. Der dich sanft durch eine warme Sommernacht trägt. Der mit dir durch watteweiche Wolken fliegt. In denen lauter funkelnde kleine Lichter sind, die sich an dich schmiegen. Und die dich von nun an beschützen. Dich stärken.

Geh mit mir auf diese Reise auf dem fliegenden Teppich. Du kannst diese Traumreise immer hören, wenn es dir gerade nicht gut geht. Oder jeden Abend beim Einschlafen. So wirst du besonders gut und tief schlafen und deine Träume werden schön sein.

Noch nicht genug gewuselt? Oder möchtest du gerne wuselig einschlafen?
Dann lausche gerne unserer Daniela,  wenn sie dich mitnimmt auf eine kleine Traumreise auf einem fliegenden Teppich. Perfekt zum Einschlafen. Für garantiert schöne Träume und einen tiefen, erholsamen Schlaf.


Es sind aufregende Zeiten, in denen wir uns bewegen. Alles ist anders als sonst. Vielleicht vermisst du deine Freunde, deinen Kindergarten, deine Schule, deinen Hort, deine Großeltern, Cousins, Cousinen, Tanten, Onkel. Vielleicht machst du dir sogar Sorgen, was es mit diesem Corona auf sich hat.

Bei meiner Tochter, sie ist acht Jahre alt, ist das jedenfalls so. Schon im Kindergarten hat sie Traumreisen geliebt – alle Kinder haben sich dann nebeneinander auf die Yogamatten gelegt und sich von einer sanften Stimme, begleitet von zarter Musik, auf eine Traumreise begeben. Und neulich meinte nun meine Tochter, dass sie sowas gerne mal wieder machen würde. Ich fing an zu überlegen…hm. Vielleicht könnte ich ihr eine schreiben?

Ich fragte sie: „Wovon soll denn deine Traumreise handeln?“ Wie aus der Pistole geschossen sagte sie: „Von einem fliegenden Teppich!“

Ich selbst liebe fliegende Teppiche, seit ich als Kind ein Buch mit Privatdetektiv Tiegelmann gelesen habe. Dieser Detektiv fliegt nämlich auch immer auf einem Teppich durch die Gegend – und isst dabei Sahnetörtchen. Eine herrliche Vorstellung, oder? Naja, gesagt, getan – ich begann, eine Traumreise zu schreiben. Dann habe ich sie gesprochen, denn ich bin ja auch Sprecherin von Beruf.

Jetzt fehlte nur noch die Musik. Im Internet findet man zwar so einiges, aber nicht alles darf man benutzen. Und es hat mir auch nichts so richtig gefallen. Ich begab mich also weiter auf die Suche und stieß auf Mel. Mel ist Tondesignerin, Tontechnikerin und Komponisten – also wenn sich jemand mit Tönen auskennt, dann sie. Wir unterhielten uns und sie hatte Lust, mir Musik für einen kleinen Betrag zu komponieren. Das Ergebnis könnt ihr nun hören. Ich möchte diese Traumreise allen Kindern (und vielleicht ja auch Erwachsenen) kostenlos zur Verfügung stellen, damit sie in diesen Zeiten – und auch sonst immer – trotz allem einen guten, tiefen Schlaf voller angenehmer Träume haben. 

Schreibt uns doch mal gerne in die Kommentare, wie ihr die Traumreise findet und ob das funktioniert mit dem guten Schlafen und dem schönen Träumen!
Eure Daniela